StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Narido Dämmerfalke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Narido Dämmerfalke



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 27.07.10

BeitragThema: Narido Dämmerfalke   Do Jul 29, 2010 6:50 pm

Steckbrief von

Name: Narido Dämmerfalke
Rufname: Nari, Falke
Geburtsdatum: 8 Febuar 1166
Sternzeichen: Wassermann
Haarfarbe: hellbraun
Augenfarbe: Blau/grau
Größe: 1, 82 m
Allgemeines Aussehen: Narido ist ein großer, leicht muskulöser Mann. Sein Gesichtszüge sind jedoch zärtlicher als bei anderen Männern, welche von seinen schulterlangen Haar noch umrundet werden. Seine mit kleinen Narben gezierten Oberarme, werde von einer schwarzen Ledertunika bedeckt, während seine Beine in einer leichten Stoffhose gehüllt sind.
Besondere Kennzeichen: Eine Kette um seinen Hals, welche eine aus Holz geschnitzten Falken darstellt.

Ausbildung: In seiner Kindheit lehrte man ihn in Deutschland, dass schreiben, sowie lesen. Außerdem beherrscht er die Sprachen Arabisch, Englisch und Deutsch, wobei seine englisch Kenntnisse eher gering sind.
Herkunft: Hamburg/Deutschland
Wohnstätte: Akkon - Nobelviertel/Israel
Familie:
Mutter: Katharina Dämmerfalke
Vater: Salih Mezoued

Charakter: Narido ist ein gerissener Stratege, was ihn als Dieb so ausmacht. Die Intelligenz die in ihn wohnt, ist wohl das was ihn am meisten ausmacht. Durch den Wohlstand den er sich in Akkon erklaut hat und die Gerissenheit, die er beim Einsetzen seiner Fähigkeiten einsetzt, machen ihn zu einen wahren Meister der Diebeskunst. Narido wird schon immer von den Frauen als charmant, jedoch geizig angesehen. Sein Egoismus und seine aufbrausende Art macht sein Ansehn bei den Leuten, deshalb nicht so hoch. Doch dies stört Narido nie, da er selbst eine sehr hohe Meinung von sich und seinen Fähigkeiten hat. Außerdem schaffte Narido es schon immer, große Mengen mit seinen schwarzen Humor gut zu unterhalten.
Doch auch wenn die Frauen ihn für geizig halten, machte die charmante Art und Weise,die meisten Frauen oftmals schwach. Was bedeuten soll, er hatte schon viele Frauen aus seinen Zimmer rein und rausgehen sehen. Man könnte fast behaupten, er wäre der Kasanova von Akkon gewesen. Denn es gibt kaum Männer, die sowas von sich behaupten können.

Stärken: Narido ist ein Stratege, welcher nur geplant Diebstähle ausführt, damit er die höchst mögliche Beute ergattern kann. Seine Diebeskunstfertigkeiten, wie das Knacken von Schlössern, wurde ihn damals schon am Hamburger Hafen nahe gebracht, kurz nach den seine Mutter verstarb und er um sein Überlebenkämpfte.
Zudem eignete er sich den Kampf mit einen Langdolch an, welchen er sich von einen arabischen Händler damals
gestohlen hat. Der Kampf mit den Langdolch erfordert gute akrobatische Fähigkeiten.

Schwächen: Narido ist ein sehr aufbrausender Mensch und verliert somit schnell die Kontrolle über sich selbst. Seine Kondition ist nicht so hoch angesetzt, da er eine schwache Lunge hat , daher ist ein genauer Plan für ihn wichtig. Obwohl er an einen Hafen lebte, kann er nicht Schwimmen.Außerdem hat Narido
eine panische Angst vor Ratten, da er in seiner Armutszeit in Hamburg, ständig Angst um sein Leben haben musste, denn die Krankheiten, welche die Ratten mit sich tragen, würden sich schlecht auf seine Krankheit auswirken.

Vorgeschichte: Narido wurde am 8 Febuar im Jahre 1166 in Hamburg geboren. Seine Mutter, Katharina Dämmerfalke, war eine adlige, die sich eine Abwechslung in ihren Bett wünschte und dabei auf den Händler Salih Mezoud traf, ein arabischer Händler, welcher gerade mit seinen Schiff in Hamburg lichtete, als die Mutter am Hafenmarkt sich die Waren der Händler anschaute. Ihre Lust trieb sie wenig später zu Salih, auf dass beide eine gemeinsame Nacht verbrachten. Narido lernte nie seinen Vater kennen und der Mann von Katharina fand alles über die gemeinsame Nacht mit Salih raus. Worauf er die Kirche über die sündige Nacht informierte, sodass diese das Volk gegen Katharina hetzte. Als Narido nun schon 11 Jahre alt wahr, verstarb seine Mutter, da dass Volk sie auf offene Straße steinigte.
Narido selbst lebte fortan auf der Straße und schloss sich einer kleinen Diebesgruppe an, welche ihn die Diebeskunst nahe brachten. Narido selbst, vervollständigte die Gruppe mit seinen geschmiedeten Strategien, denn sein Wissen war beachtlich durch den privat Unterricht, welchen er bei seiner Mutter erhielt.
Im alter von 15 Jahren stahl Narido, getrieben von Rachedurst an den ehemaligen Mann seiner Mutter, von einen arabischen Händler einen Langdolch, dessen Umgang er durch das Studieren von Straßenkämpfen erlernte.
Nach monatlangen Training mit den Dolch, beherrschte er Kampf mit diesen und startete einen Attentat auf den, in seinen Augen, Hinrichter seiner Mutter. Kurz bevor er diesen ein Ende machte, erfuhr er Informationen über seinen Vater.
Auf der Flucht vor den Wachen des Fürstens aus Hamburg und auf der suche nach seinen Vater schlich er sich als Blinderpassangier auf ein arabisches Handelsschiff ein, welches in Richtung Akkon segelte.
Der Händlerstamm dieses Schiffes fand Narido jedoch und hielt ihn für ein Spion der Templer, welcher Informationen über die Assassinen ausfindig machen sollte, da diese im engen Kontakt mit den Assassinen selbst standen. Diese folterten ihn um sein angebliches Ziel herraus zu finden, wobei Narido letzendlich den Glauben an einen Gott verlor. Einer der Händler jedoch erkannte Narido als den Dieb, welcher ihn damals seinen Langdolch entwedete und nahm ihn komischerweise im Schutz vor den Anderen. Außerdem brachte er Narido die arabische Sprache selbst bei auf der monatelangen Fahrt nach Akkon.
In Akkon angekommen, erreichte Narido das 19te Lebensjahr und machte seinen Weg als Taschendieb um nebenbei Informationen über seinen Vater zu bekommen, welcher ebenfalls aus der Handels- und Hafenstadt Akkon stammen soll. Die strategische Raffiness die Narido ausmachte, führte in mit gezielten Diebstählen und Verbrechen nun zu Wohlstand. Doch er ist weiterhin auf der Suche nach seinen Vater Salih.

Religion: Atheist
Orden/Bruderschaft: Keine.

Spieler: Narido
Wer ist auf eurem Avatar zu sehen? Stuart Townsend aus "Königin der Verdammten"
Zweitcharakter? Nein.
Darf mein Steckbrief, Set (Avatar & Signatur) nach Verlassen des Boards weitergegeben werden? Nein ebenfalls.
Regeln gelesen? Absolut Wink


Zuletzt von Narido Dämmerfalke am Fr Jul 30, 2010 2:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Narido Dämmerfalke
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Volk :: Einwohner :: Der dritte Kreuzzug :: Inaktive Charaktere-
Gehe zu: