StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 19. September 1783

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 9:33 am

Connor, Rheean, Samantha

Irgendwie hatte er mit nichts anderem gerechnet. Seit Achilles tot war er viel zu leichtgläubig geworden und die Sache mit seinem Vater tat ihr übriges zu seiner momentanen Situation dazu. Aber einer von beiden belog ihn und das passte Ratohnhaké:ton mal so garnicht. Er verzog wütend sein Gesicht und erdolchte die anderen beiden fast mit seinen Blicken.

"Wollt ihr beiden mich eigentlich für dumm verkaufen? Wenn ja tut ihr das ziemlich schlecht. Ich erwarte von euch, dass alle Schäden hier im Haus behoben werden und es ist mir sowas von scheiß egal wer von euch die Wahrheit sagt!" Scheiße.. Dieses Wort benutzte er eigentlich nie? "Dieses Haus ist mir so gut wie das einzige, was von Achilles geblieben ist und ihr beide werdet wegen eurer verdrehten Ansichten es nicht zerstören!" Rheean mit seiner verbohrten Sicht über die Weißen und Sam mit ihren Vorurteilen gegenüber Männern. Ihm selbst war grad am liebsten nach ausrasten zumute. 

Er deutete mit dem Finger auf Sam. "Du gehst nirgendwohin und du, Rheean, genauso wenig. Vorher macht ihr das hier wieder ordentlich!" Damit war genug für ihn gesagt. Er zog sauer an dem Schalter, Richtung Keller, und stiefelte die Treppe wortlos hinunter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 9:45 am

Connor, Rheean, Samantha

Rheean konnte nicht verhindern, dass eine seiner Augenbrauen nach oben wanderte. Sam log, dass sich die Balken bogen. Sie war gestürzt und er hatte ihr geholfen? Warum tat sie das? Sie fürchtete doch nicht etwa, das Tuari und er sich ernsthaft streiten würden? Nun, sehr weit waren sie offensichtlich nicht davon entfernt, doch selbst wenn. Es ging sie nichts an.

Dennoch sparte sich Rheean einen Kommentar. Er kannte seinen Freund gut genug, dass jetzt ein falsches Wort dazu führen konnte, dass sie sich doch ernsthaft prügelten und darauf wollte er es nicht auch noch anlegen. Ihm hatte der Kampf mit Sam schon gereicht. Trotzdem störte es ihn, dass Ratohnhaké:ton ihm offensichtlich nicht glaubte und das nach all den Jahren, in denen sie nun schon befreundet waren. Ratohnhaké:ton sollte ihn doch eigentlich besser kennen...

Rheean legte das Messer zurück auf die Vitrine und besah sich das Loch in der Wand. Wie sollte er das bitte reparieren? Er hatte doch keine Ahnung von der Bauweise der Weißen. Bevor er das jedoch anmerkte, sollte sich Tuari erst ein wenig beruhigen. Also ging Rheean zu dem Tisch und stellte ihn wieder auf seine vier Beine. Eine Ecke hatte eine Delle abbgekommen, doch das konnte er nicht ändern. Ohne auf Sam zu achten, ging er zurück zu der Wand und las die Scherben auf, die die Tasse hinterlassen hatten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 9:54 am

Rheean, Connor, Samantha

Sam öffnete den Mund, doch es kam nichts heraus. Die wütenden Worte von Ratohnhaké:ton jagten ihr einen Schauer über den Rücken. Das letzte Mal, als ein Mann eine solche Wirkung bei ihr hatte...nun. Sagen wir einfach, es endete in Tod und Verderben. Sie konnte nur den Kopf senken und ein kleinlautes "Ja" von sich geben, da war er schon verschwunden.

Dieser Indianer den sie gerade noch versucht hatte, irgendwie zu verteidigen, begann bereits, die Sachen wieder richtig hinzustellen, sowie auch die Scherben wieder einzusammeln. Sam hatte es irgendwie geschafft, einen Kübel zu organisieren, um die Scherben wegzubringen. Danach begann sie den Boden zu fegen und zu wischen. Sie schwieg. Was hätte sie auch großartig sagen sollen? Sich entschuldigen kam nicht in die Tüte. Vor Allem fürchtete sie sich davor, in Flammen aufzugehen, sollte sie jemals ein 'Tut mir Leid' über die Lippen bringen.

"Ich kümmere mich um das Loch und den Tisch..." ,brachte sie dann heraus.

Sie traute ihm nicht so recht zu, dass er sich bei den Bauarten ihresgleichen auskannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:12 am

Connor, Rheean, Samantha

Ratohnhaké:ton war die Treppe hinunter gestürmt und blieb neben der Trainingspuppe stehen. Er stützte sich mit einem Arm darauf. Es tat ihm leid, was er gesagt hatte, zumindest Rheean gegenüber. Er war immerhin einer seiner besten Freunde. Der Assassine seufzte und ging ein Stück weiter, um sich gegen einen Tisch zu lehnen. Er rieb sich kurz über das Gesicht.

"Entschuldige, alter Mann, ich hätte sie nicht alleine lassen dürfen.. Sie sind wie kleine Kinder...", murmelte er leise, an Achilles gerichtet. "Nun hat dein Haus ein paar ganz schöne Macken, aber die werden wieder repariert.." 

Er atmete einmal tief durch, um sich selbst zu beruhigen, bevor er sich umwandte und zurück zur Treppe ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:14 am

Connor, Rheean, Samantha

Rheean beobachtete Sam schweigend, wie sie wischte. Die nächste Prügelei, egal mit wem, würde er nach draußen verlegen. Oder zumindest nicht bei Tuari im Haus veranstalten. Auf Sams Kommentar, dass sie sich um die Wand und den Tisch kümmern würde, reagierte er nicht. Sollte er ihr deshalb wohl auch noch danken? Immerhin waren es ihre achtlosen Worte gewesen, die ihn soweit gereizt hatten.

Wenn Tuari ihm erklärte, wie er das anstellen konnte, würde er das auch selbst machen. Soviel Anstand, das zu reparieren, was er zerstört hatte, hatte Rheean dann doch.

Trotzdem konnte er nicht verhindern, dass er allmählich ungeduldig wurde. Er wollte zurück ins Dorf. Es war spät und Nayeli machte sich bestimmt schon Sorgen. Rheean lehnte sich wieder mit verschränkten Armen an die Wand, um sich nichts anmerken zu lassen. Einfach so wollte er auch nicht verschwinden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:25 am

Rheean, Connor, Samantha

Sam starrte das Loch in der Wand an...dann sah sie um sich. Ob Achilles irgendwo Putz und ein Stück Tapete übrig hatte? Wohl kaum. Aber es wäre besser, wenn sie fragen würde. Also ging sie einen Schritt in die Richtung, wo Ratohnhaké:ton verschwunden war...zog dann aber den Schwanz ein und blieb stehen. Sie drehte sich um und war im Inbegriff den anderen Indianer wieder anzusprechen. Auch da blieb sie wieder still. Dann seufzte sie und Blickte gen Himmel.

Was ist nur los mit mir?!

Tief atmete sie durch und...wagte es. Sie packte so schnell ihr Messer und floh von dem Mann. Als könnte er ihr jeden Moment in den Nacken fallen, raste sie die Treppe runter, die vorher nicht da war. Schließlich stand sie mit einem leisen "Scheiße" in einem Trainingsraum. Sam versuchte ihre Überraschung zu verstecken. Immerhin waren hier unten keine angeketteten Frauen.

"Ähm...ich wollte fragen, ob du zufällig noch ein wenig Putz und Tapete im Haus hast?"

Ihre Augen sahen überall hin, nur nicht in Ratohnhaké:tons Gesicht.


Zuletzt von Samantha Jones am Sa Jun 21, 2014 10:38 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:37 am

Connor, Rheean, Samantha

Ratohnhaké:ton wollte gerade die Treppe betreten, da kam Sam herunter gerannt, wirklich gerannt. Hatte sie etwa Panik? Erstaunt zog er seine Augenbrauen in die Höhe. Ihre Frage überforderte ihn etwas. Noch nie hatte er etwas dergleichen gebraucht. Achilles hatte sich um alles gekümmert.

"Ich werde morgen zu Lance gehen und etwas besorgen.. mach dir darum keine Sorgen." Damit ließ er sie für den Moment stehen und ging die Treppe nach oben. Mit einem Schnaufen lehnte er sich gegen die Wand neben Rheean.

"Tut mir leid, mein Freund. Ich weiß, du würdest mich nicht anlügen.." Das fiel ihm furchtbar schwer. Er war sturköpfig und uneinsichtig bei solchen Dingen.. Aber bei Rheean war das etwas anderes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:46 am

Connor, Rheean, Samantha erwähnt wird: Nayeli

Rheean sah seinen Freund von der Seite her an, so als müsste er es sich überlegen, ob er die Entschuldigung annahm, doch dann legte er ihm freundschaftlich die Hand auf die Schulter. "Und mir tut es leid, dass ich dein Haus demoliert habe", meinte er. Damit war die ganze Angelegenheit wohl aus der Welt geschafft. "Wenn ich dir noch irgendwie helfen kann, sag es. Du weißt, ich bin für dich da. Allerdings..."

Rheean sah aus dem Fenster, wo es langsam dunkel wurde. "...würde ich das gern auf morgen verschieben. Nayeli fragt sich sicher schon, wo ich bleibe. Kommst du mit dieser Furie alleine zurecht?" Diese Frau war ein sicherer Weg, sich Ärger einzuhandeln. Vor allem, wenn man ein Mann war.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 10:53 am

Rheean, Connor, Samantha

Sam sah ihm überrascht nach. Sie blieb noch einen Moment im Trainingsraum und fragte sich, was das eigentlich sollte. Dann ging sie hoch und lehnte sich an einen Türrahmen. Die Schwarzhaarige blickte unschuldig zu diesem Indianer, dessen Name sie immer noch nicht wusste. Ihr Messer bekommt sie bestimmt nie wieder.

"Wenn du mir sagst, woher ich die Sachen bekomme, kümmere mich darum." ,sprach sie.

Die Männer sahen sie gleichzeitig an und es kam ihr so vor, als hätten sie gerade üner sie gesprochen. Tja. Wenn man vom Teufel spricht, kommt er um die Ecke.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 11:16 am

Connor, Rheean, Samantha

"Natürlich, ich weiß ja wo ich euch finde. Grüße Nayeli und Nooka bitte von mir, in Ordnung?" Dann sah er zu Sam, die gerade aufgetaucht war. "Ja ich denke schon, dass ich mit ihr zurecht komme.
Damit war für ihn das Thema Hausdemolierung erstmal gegessen. Rheean hatte recht, es wurde langsam spät. Außerdem meldete sich sein Magen zu Wort. Ratohnhaké:ton verzog leicht das Gesicht.

"Dann gehen wir morgen eben gemeinsam zu Lance, wenn du dich besser fühlst. Ich werde ihn um diese Uhrzeit nicht mehr belästigen." Er deutete mit einem Kopfnicken nach draußen, wo die Sonne bereits verschwand. Bald würde er für seinen Teil in der Gaststätte verschwinden und sich eine warme Mahlzeit gönnen. Blieb Sam überlassen, ob sie ihn begleitete. 

"Hast du dir ein Schlafzimmer ausgesucht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rheean

avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 11:21 am

Connor, Rheean, Samantha

"Gute Nacht", wünschte Rheean, bevor er das Haus verließ. Sam gönnte er keinen weiteren Blick. Er atmete tief durch, bevor er durch die Straßen dieser verfluchten Siedlung ging, um nach Hause zu gelangen.

Abgang Rheean, Fortsetzung Kanatahsèton

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 11:43 am

Rheean, Connor, Samantha

Sam sah dem anderen Indianer hinterher, der verschwand.

Dir auch einen angenehmen Abend...Arschloch

Umso überraschter sah sie Ratonhaké:ton an, der sie dann fragte, ob sie sich ein Schlafzimmer ausgesucht hatte. Hatte sie denn die Gastfreundschaft nicht überstrapaziert? Eigentlich wollte sie gehen. Sie würde ihm hier und jetzt ins Gesicht sagen, dass er sie nie wieder sehen würde.

"Ich schlafe im Wohnzimmer" ,antwortete und hielt kurz inne.

Wollte sie nicht gehen?!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 2:16 pm

Connor, Samantha Erwähnt: Rheean

Ratohnhaké:ton setzte sich an den, wieder stehenden, Tisch und fuhr sich mit der Hand über die Stirn. Wenigstens war mit Rheean nun wieder alles im reinen. Er würde ihn und seine Familie in den nächsten Tagen wieder besuchen gehen. 

"Warum denn im Wohnzimmer?" Verstand einer diese Frau. In diesem Haus gab es zwei riesige, leere Betten und Sam wollte im Wohnzimmer schlafen? Bitte, wenn sie es so wollte. "Aber nun gut, wenn du es so möchtest. Ich werde gleich zum Gasthaus gehen und werde etwas essen. Du kannst mich begleiten, wenn du möchtest."

Er sprach es nicht aus, aber er ließ sie nicht gerne alleine nach dem ganzen Ärger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   Sa Jun 21, 2014 2:23 pm

Connor, Samantha

"Ich...möchte es einfach."

Da kam schon die Frage, ob sie mit ihm mitgehen möchte. Da runzelte sie die Stirn und..

"Warum...möchest du Essen gehen, wenn so viel Frisches noch in der Speisekammer ist?"

Wieder etwas, was sie nicht verstand. Momentan war sie sich nicht sicher wer verrückter war. Sie oder er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ratohnhaké:ton



Anzahl der Beiträge : 1604
Anmeldedatum : 01.04.13

BeitragThema: Re: 19. September 1783   So Jun 22, 2014 2:37 am

Connor, Samantha Erwähnt: Rheean


"In Ordnung, wenn du es so willst." Ratohnhaké:ton selbst wusste nicht genau, warum er sie mit zum essen nehmen wollte. Abgesehen von dem Grund, dass er eine Fremde nicht gerne in seinem Haus alleine ließ. Vorhin war wenigstens Rheean da gewesen, um ein Auge auf sie zu haben. Selbst, da Sam Achilles kannte und ihm anscheinend auf irgendeine Weise nahe stand, traute er ihr nicht so wirklich über den Weg. Es wäre wohl die beste Möglichkeit sie ein wenig besser kennen zu lernen. 

"Seit Achilles gegangen ist, esse ich nur noch selten zu Hause, mal davon abgesehen, dass ich überhaupt nicht kochen kann. Corinne kocht außerdem wunderbares Essen und die Atmosphäre ist dort immer sehr entspannt. Das wird es wohl sein. Also? Kommst du mit?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samantha Jones

avatar

Anzahl der Beiträge : 2039
Anmeldedatum : 12.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: 19. September 1783   So Jun 22, 2014 3:11 am

Connor, Samantha

Sam sah ihn skeptisch an. Warum sollte sie mit einem Fremden mitgehen? Einen Mann noch dazu! Aber wenn sie daran dachte, alleine in dem großen Haus zu bleiben, grauste es ihr irgendwie. Normalerweise war sie nicht so. Doch wenn sie mitgehen würde, würde sie vielleicht ein paar der Dorfbewohner kennen lernen und sie nach Achilles fragen können. Und vor Allem könnte sie ja Rathonhaké:ton auch noch fragen...

"Okay. Dann lass uns gehen."

Abgang mit Connor. Fortsetzung Siedlung, im Gasthaus...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juno

avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 08.01.10

BeitragThema: Re: 19. September 1783   So Jun 29, 2014 11:32 am

~*~

Neue und alte Bekannte lassen diesen Tag nun hinter sich. Das Land atmet die Ruhe der Nacht, um dem neuen Tag erfrischt entgegen zu treten.

~*~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 19. September 1783   

Nach oben Nach unten
 
19. September 1783
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Osama bin Laden ist tot
» Umfairteilen ist auch in Bochum angesagt – Großdemonstrationen am 29. September
» Zwangsverrentung Möglichkeiten der rechtlichen Gegenwehr Stand September 2013
» Die WAV ist als Rechtsverordnung geltendes Recht (anderer Auffassung - vgl. Urteile vom 25. April 2013 – L 36 AS 2095/12 NK – und 4. September 2013 – L 36 AS 1414/12 NK und L 36 AS 1987/13 NK – sind mit der Revision angefochten und nicht rechtskräftig).
» Kosten für doppelte Mietzahlungen anlässlich eines Wohnungswechsels (sog. Überschneidungskosten) sind Wohnungsbeschaffungskosten i.S.d. § 22 Abs 3 SGB II a.F. bzw. § 22 Abs 6 SGB II n.F. (vgl. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. September 2013

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Davenportsiedlung :: Achilles' Herrenhaus-
Gehe zu: