StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Livianella Charisima - Prinzessin der Diebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Livianella Charisima

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.07.14

BeitragThema: Livianella Charisima - Prinzessin der Diebe   Fr Jul 11, 2014 11:16 am

Steckbrief von Livianella Charisima

Name: Livianella Charisima [bekannt als "Prinzessin der Diebe"]
Rufname: Livia, La oder Liv
Geburtsdatum: 26.Oktober.1473 [19 Jahre]
Sternzeichen: Skorpion
Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: braun
Größe: 1.68m

Allgemeines Aussehen:
Livia ist an sich eher unauffällig. Sie ist wohl das, was viele allgemein hin als hübsch bezeichnen. Ihre Haare sind beinahe glatt, von einer dunkelbraunen - je nach Licht bis fast hellbraunen - Farbe und fallen ihr zumeist offen bis etwa zur Mitte des Rückens. Ihre Augen haben einen ausdrucksstarken, braunen Farbton, der etwas heller ist, als ihre Haare. Die dunklen Wimpern legen einen Schatten über die eigentlich so fröhliche, leuchtende Farbe und verleihen ihr einen nicht selten einschüchternden Ausdruck. Livia ist von durchschnittlicher Größe, hat eine schlanke und dennoch sportliche Statur und mag für eine junge Frau manchmal etwas zu muskulös wirken. Da das Augenmerk für gewöhnlich aber nicht unbedingt auf ihre Muskeln gelenkt ist, fällt das den meisten nicht besonders auf oder sie vergessen es rasch wieder. Ihre Haut ist rein und narbenlos, was man bei der Prinzessin der Diebe gar nicht glauben möchte.
Besondere Kennzeichen:
Livia hat keine besonderen Kennzeichen, außer vielleicht ihre Neigung zu eindeutig rücksichtslosen Handlungen, bei denen sie auch durchaus über Leichen gehen würde - solange das Blut nicht an ihren Fingern klebt.

Ausbildung:
Allein schon da Livianella zwischen Büchern aufwuchs beherrscht sie das Lesen und Schreiben, sowie das Rechnen. Dank dem Aufwachsen in einer Ansammlung von Gläubigen spricht sie außerdem Latein. Den Büchern verdankt sie ihr Wissen um Philosophie, Poesie und Geschichte. Außerdem ist sie mit der taktischen Kriegsführung vertraut, etwas, dass sie sich auch gern zu Nutze macht.

Herkunft: Venedig
Wohnstätte:
Derzeit Rom
Zeitweilig Venedig
Familie:
Vater: Jerome Charisima [hingerichtet]
Mutter: Miara Charisima [hingerichtet]
Bruder: Marco Charisima [lebt in Venedig]
Vormund: Padre Alcesto [Ziehvater; lebt in Venedig]

Charakter:
Sich von Livias Äußerem oder, schlimmer noch, von ihrem offiziellen Leben täuschen zu lassen ist einer der schwersten Fehler die man bei ihr begehen kann. Auch wenn sie nach außen hin offenherzig und freundlich wirkt, verbirgt sich in ihr eine vollkommen andere Person. Sie ist ehrgeizig, entschlossen und zielstrebig, dabei aber auch rücksichtslos und durchaus bereit über Leichen zu gehen, wenn das Blut nicht an ihren Fingern klebt. In dieser Hinsicht nimmt sie die zehn Gebote nur bedingt ernst, überhaupt legt sie die Worte anderer - gesprochen oder geschrieben - gern zu ihrem Vorteil aus. Zudem besitzt sie ein sehr analytisches Denken und ist willensstark, was ihr beim Studium der taktischen Kriegsführung nicht unerheblich weiter half. Die junge Frau ist selbstbewusst, dabei sehr besitzergreifend, überkritisch und vor allem nachtragend. Selbst wenn sie ihrer Rachsucht nachgegangen ist, vergibt sie nur selten, besonders wenn es dabei um ihr oft eifersüchtiges Verhalten ging. Zu ihren Gunsten muss man allerdings sagen, dass sie auch wissbegierig und sehr loyal ist, trotz ihrer häufigen Stimmungsschwankungen. Livia ist der Puppenspieler hinter so einigen Diebstählen und Morden, ist dabei aber immer im Hintergrund geblieben und so mehr ein Mythos, als eine tatsächliche Person - daher stammt wohl auch ihr Ruf als Prinzessin der Diebe. Sie selbst versucht ihre Machenschaften weitestgehend geheim zu halten, solange sie sich in der Öffentlichkeit bewegt und selbst ihr eigenes Gefolge kennt sie nur bedingt und nur ein winziger Kreis 'auserwählter' kennt auch ihr Gesicht, geschweige denn ihre Geschichte.
Stärken:
Livia ist sehr analytisch, besitz ein ausgezeichnetes taktisches Geschick und erfreut sich der dunkelheit des Hintergrundes, der sie unwirklich macht und ihre Machenschaften geheim hält. Zudem ist sie für eine Frau recht muskulös und genießt eine Privilegien, innerhalb der kirchlichen Herrschaft. Auch wenn sie diese nicht wirklich nötig hat, sie weiß sich zu behaupten, auch ohne Hilfe. Innerhalb des Volkes ist sie mehr ein Mythos als eine wirkliche Person.
Schwächen:
Leider ist Livia sehr nachtragend und rachsüchtig, zudem muss sie stehts aufpassen sich nicht zu verraten. Sie ist besitzergreifen und oft unglaublich stur, auch mangelt es ihr an Ausdauer und praktischem Kampfgeschick. In der Theorie ist sie nahezu unschlagbar, geht es jedoch um die Umsetzung, müssen andere herhalten.

Vorgeschichte:
Livianella wurde als Jüngste ihrer Familie geboren. Ihre Familie gehörte zu den gefürchtetsten Venedigs, sie waren in keinsterweise gut oder gläubig, da überraschte es niemanden, dass sowohl Vater, wie auch Mutter vor den Augen ihrer Kinder hingerichtet wurden, als Livia gerade erst 3 Jahre alt war. Der Padre Alcesto bewahrte die Kinder vor ihrem sicheren Ende, während Marco das Kloster verließ, sobald er alt genug war für sich selbst zu sorgen, blieb Livia. Sie war Padre Alcestos ganzer Stolz, auch wenn er es nicht gut hieß, dass sie sich mit der taktischen Kriegsführung beschäftigte. So wuchs sie zwischen Büchern und Glauben auf, eine wahre Ironie entgegen dem, wie ihre Eltern sie erzogen hätten. Als sie noch jünger war, machte das Fehlen ihrer Familie sie traurig, besonders nachdem marco sie verließ. Später war sie nur noch enttäuscht von ihrem Vater, dass seine eigene Dummheit an seinem Tod schuld war. Wäre er nur ein wenig schlauer gewesen, seine Geschäfte wären sicher noch lange Zeit unentdeckt geblieben. Mit 15 begann Livia ein kleines Gefolge um sich zu sammeln, tagsüber war sie das perfekte Mädchen. Brav, gläubig und stehts am Lernen. Nachts aber schlich sie sich fort und begann den Untergrund Venedigs zu ihrem Revier zu machen. Sie war fest entschlossen schlauer zu sein als ihr Vater. Rasch wurde sie als Prinzessin der Diebe bekannt und ihr Gefolge als pace scuro. Mit der Zeit baute sie auch wieder eine bessere Beziehung zu ihrem Bruder auf, da er sie immer deckte und ihr Unterschlupf gewährte wenn sie doch beinahe entdeckt wurde. So wurde die Prinzessin der Diebe zu einem bedrohlichen Schatten, ein Mythos, ungreifbar und doch anwesend.

Religion: Christentum
Orden/Bruderschaft:
Livia ist die Prinzessin der Diebe und damit die Puppenspielerin hinter so einigen dunklen Machenschaften, man könnte ihr also ihre eigene kleine und doch gefürchtete Gruppierung zuordnen. Sie hat sie liebevoll "Pace scuro" genannt; den dunklen Frieden. Ihr Gefolge besteht allerdings ausschließlich aus Personen die jünger sind als sie selbst und somit ausnahmslos von ihrer Taktik profitieren.

Spieler: Philo
Wer ist auf eurem Avatar zu sehen? Nina Dobrev
Zweitcharakter? Katy Whiterose
Darf mein Steckbrief, Set (Avatar & Signatur) nach Verlassen des Boards weitergegeben werden? Nur über meine Leiche
Regeln gelesen? Jap ^^


Zuletzt von Livianella Charisima am So Jul 13, 2014 10:46 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Livianella Charisima

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 11.07.14

BeitragThema: Re: Livianella Charisima - Prinzessin der Diebe   Fr Jul 11, 2014 11:18 am

Charakterverbindungen

Mutter:
Miara Charisima - verstorben
Vater:
Jerome Charisima - verstorben
Padre Alcesto - lebt - Ziehvater
Geschwister:
Marco Charisima - lebt

Bekannte:
Freunde:
Beste Freunde:

Leichte Feindschaft:
Schwere Feindschaft:
Todfeind:

Verliebt/Heimlich verliebt:
Beziehung:
Ex-Beziehung:

Ehemann/Ehefrau:
Verlobter/Verlobte:

Gesehen:
Gehört:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Livianella Charisima - Prinzessin der Diebe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diebe im Olymp // Das 1. RPG
» Beschützer der Diebe
» MLP NebenRPG
» Jein - Stefanie Stahl ... Bindungsangst
» Distelblatt, Häherfeder und Löwenglut

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Volk :: Einwohner :: Die italienische Renaissance :: Unsere Charaktere-
Gehe zu: