StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bahadur Ibn Fahim

Nach unten 
AutorNachricht
Bahadur Ibn Fahim

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.10

BeitragThema: Bahadur Ibn Fahim   So Jan 10, 2010 1:12 pm

Steckbrief von Bahadur Ibn Fahim

Name: Bahadur Ibn Fahim
Rufname: Bahadur
Geburtsdatum: 2. Juli 1166
Sternzeichen: Krebs
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Braun
Größe: 1,78 m
Allgemeines Aussehen: Bahadur ist eher schlank gebaut, aber gut trainiert. Er hat schöne Hände, auch wenn die Handflächen durch das Führen des Schwertes rau geworden sind.
Besondere Kennzeichen: Er hat eine winzige Narbe auf dem Hinterkopf, die jedoch unter seinen dichten, schwarzen Haaren verborgen ist.

Ausbildung: Bahadur ist ein sehr guter Reiter (egal ob Pferd oder Kamel) und kann auch beritten effektiv kämpfen. Er kann sehr gut mit dem Schwert umgehen und diverse andere Waffen führen. Außerdem hat er lesen und schreiben gelernt.
Herkunft: Eine Oase irgendwo in der Arabischen Wüste
Wohnstätte: Jerusalem/Israel
Familie:
Vater: Fahim Ibn Jabir
Mutter: Aziza Bint Junayd
Brüder: Farouq, Jinan, Malik & Murtada (alle verstorben)

Charakter: Bahadur ist stets sehr beherrscht. Seine Gefühle verbirgt er (zumindest wenn er im Dienst ist) immer. Nur bei Menschen, die er gut kennt ist er offener. Lediglich seinem Zorn gestattet er auch in der Öffentlichkeit ab und an durchzubrechen. Er hasst Nachlässigkeiten und vergibt sie nie. Über die Jahre hat er nur wenige gute Freunde unter den Soldaten gefunden, doch er hütet alle diese Freundschaften wie einen Schatz. Mit ihnen kann er unter Umständen stundenlang reden und dann redet er auch gern und viel. Wenn Bahadur einmal Treue geschworen hat, gilt dies bis zum Tod. Er würde für Saladin ohne zu zögern sein Leben opfern und ist ihm treu ergeben. Selbst wenn ihm ein Befehl nicht gefällt, führt er ihn dennoch zuverlässig aus und stellt ihn nicht in Frage. Seine Vergangenheit verfolgt Bahadur noch immer und es gibt Zeiten, in denen er jede Nacht mit dem Alptraum der Vernichtung seiner Familie kämpft. Wenn ihn dieser Alptraum aus dem Schlaf gerissen hat, ist es ihm unmöglich wieder einzuschlafen. In solchen Situationen macht er meist einen Spaziergang an der frischen Luft. Er ist niemals ohne Waffe anzutreffen; selbst wenn er schläft, hat er einen Dolch in Griffweite.
Stärken: Bahadur ist stets sehr beherrscht, es braucht einiges, um diese Selbstbeherrschung zu durchbrechen. Er kann ausgezeichnet reiten und sehr gut mit dem Schwert umgehen. Geheimnisse sind bei ihm gut aufgehoben, er würde sie nie verraten (höchstens, um Saladin zu schützen).
Schwächen: Er ist sehr verschlossen und es braucht viel, um ihn aus der Reserve zu locken. Bei Nachlässigkeiten urteilt er oft unangemessen hart. Bahadur ist sehr misstrauisch gegenüber Fremden. Sein Pflichtbewusstsein gleicht manchmal einem Wahn, wobei er damit eigentlich nur seiner inneren Einsamkeit entgehen will. Dabei nimmt er auch keine Rücksicht auf sich selbst.

Vorgeschichte: Bahadur wurde als jüngster Sohn eines Nomadenführers geboren. Schon früh lernte er reiten und eine Waffe zu führen, wie es ihm gebührte. Als Bahadur 15 Jahre alt war, wurde ihr Stamm mitten in der Wüste von einem rivalisierenden Stamm überfallen und ausgelöscht. Er selbst bekam einen harten Schlag auf den Kopf und versäumte den Rest des Überfalls bewusstlos und übersehen unter den Resten eines Zeltes. Als er erwachte und ihm das Ausmaß der Katastrophe bewusst wurde, war er zornig. Er wusste, dass sein Bruder Jinan in dieser Nacht Wache halten sollte und stattdessen zu seiner angebeteten Samira geschlichen war. Eine Nachlässigkeit hatte allen, die er kannte, das Leben gekostet. Niemand weiß bis heute, dass Bahadur seinem Bruder die Schuld daran gibt. Dann kam die Verzweiflung, die jedoch von seinem Überlebenswillen besiegt wurde. Ohne Wasser oder Vorräte (alles war zerstört oder gestohlen) versuchte er die nächste Oase zu erreichen, was jedoch ein aussichtsloses Unterfangen war. Halb verdurstet wurde er schließlich von Saladin gefunden und gerettet. Dieser erkannte das Potenzial des jungen Mannes und ließ ihn zum Soldaten ausbilden. Dabei lernte er auch lesen und schreiben. Schon nach wenigen Jahren wurde Bahadur dann zu Saladins Leibwächter ernannt. Da Saladin ihm vertraut, wird er häufig als Wächter für Yasir abgestellt.
Religion: Muslime
Orden/Bruderschaft: Sarazene

Spieler: Kara
Wer ist auf eurem Avatar zu sehen? Sendhil Ramamurthy
Zweitcharakter? Shirin Bint Ibrahim, Saladin, Thandiwe
Darf mein Steckbrief, Set (Avatar & Signatur) nach Verlassen des Boards weitergegeben werden? eventuell
Regeln gelesen? ja


Zuletzt von Bahadur Ibn Fahim am Di Jan 12, 2010 11:07 am bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiktion.de/u/Kara+Silver
Bahadur Ibn Fahim

avatar

Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 10.01.10

BeitragThema: Bahadur Ibn Fahim   Mo Jan 03, 2011 5:33 am

Charakterverbindungen

Mutter: Aziza Bint Junayd
Vater: Fahim Ibn Jabir
Geschwister: 4 Brüder: Farouq, Jinan, Malik & Murtada

Bekannte:
Freunde: Mary of Forestshire, Rashid
Beste Freunde:
Verpflichtet: Saladin, Yasir

Leichte Feindschaft:
Schwere Feindschaft:
Todfeind:

Verliebt/Heimlich verliebt: Éire
Beziehung:
Ex-Beziehung: Nazeeha Bint Zafir

Ehemann/Ehefrau:
Verlobter/Verlobte:

Gesehen:
Gehört: Salah
Unbekannt:

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiktion.de/u/Kara+Silver
 
Bahadur Ibn Fahim
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Volk :: Einwohner :: Der dritte Kreuzzug :: Unsere Charaktere-
Gehe zu: