StartseiteKalenderFAQMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Yaralia Coligny

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yaralia Coligny



Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 11.01.10

BeitragThema: Yaralia Coligny   Mo Jan 11, 2010 11:06 am

Steckbrief von Yaralia Coligny

Name: Yaralia Coligny
Rufname: Yara
Geburtsdatum: 5. Februar 1159
Sternzeichen: Wassermann
Haarfarbe: Dunkelrot
Augenfarbe: Eisblau
Größe: 1,72 m
Allgemeines Aussehen: Yaralia besitzt ein ziemlich imposantes Auftreten. Sie ist ziemlich groß und vollkommen durchtrainiert. Ihre merkwürdige Augen- und Haarfarbe sind eine Laune der Natur. Ihr Blick ist stets wachsam.
Besondere Kennzeichen: Yaralia trägt zwei keltische Tattoos: Am linken Unterarm sind zwei Seeeinhörner abgebildet mit dem Schriftzug "Isle of Skye" (eine Anspielung auf ihre Geburtsstätte). Am Hals zeigt sich der "Kreis der Brigid" mit der Aufschrift "Isle of Anglesey" (Yara's Heimat für viele Jahre).

Ausbildung: Sie ist eine hochgebildete Frau. Yaralia beherrscht Arabisch, Englisch, Französisch und Latein. Sie besitzt umfangreiches Wissen über ihre Vergangenheit und die Kulturen ihrer Vorfahren. Ihre Erfahrung in der europäischen Heilkunst ist sehr ausgeprägt. In Kampfkunst wurde sie nur mittelmäßig unterrichtet. Ihr trainierter Körper, kommt durch Sport, den sie regelmäßig betreibt (laufen, klettern etc...).
Herkunft: Isle of Skye, schottische Nordostküste
Wohnstätte: Jerusalem/Israel
Familie:
Vater: Llyod Coligny (Verstorben)
Mutter: Nera Coligny (Verstorben)
Bruder: Corasi Coligny (Verschollen)
"Ziehvater": Master Shesh mac Cumhaill

Charakter: Yaralia ist eine gespaltene Persönlichkeit. Einerseits ist sie die "gute Seele" einer ganzen Gemeinschaft in Jerusalem, bietet für diese Leute Unterschlupf, beschützt sie wenn nötig und nutzt ihre Heilkunst um Verletzte zu kurieren. Sie kümmert sich gerne um alles und jeden. In Jerusalem hat sie diese Seite an sich entdeckt und nutzt sie als Maske, denn der andere Teil ihrer Seele sieht nicht ansatzweise so freundlich aus. Yaras innerer Kern ist verbittert, düster und voller finsterer Gedanken. Das nennt sie ihr "keltisches" Herz, obwohl ihr Leben in Wales und Schottland alles andere als düster war. Das heilige Land, hat sie grundliegend verändert und dennoch kann sie dem ganzen etwas Gutes abgewinnen. Die Frau glaubt sowas wie eine Bestimmung gefunden zu haben, in dem was sie tut. Mit ihrer stets freundlichen und vertrauenswürdigen Maske hat Yaralia sich ein Leben in der gespaltenen Stadt aufgebaut. Wenn irgendeine zwielichtige Gestalt in Jerusalem ein Versteck sucht, steht ihre Tür stets offen.
Stärken: Yaras größte Stärke ist ihre Bildung. Sie versteht es, sich mit eigentlich jedem in Jerusalem zu verständigen und hat ein ausgefeiltes Netz an Informanten in der Stadt. Ihre Gutherzigkeit und Freundlichkeit macht sie für die meisten Menschen sofort sympathisch. In der Heilkunst steht sie den Templer-Heilern in nichts nach.
Schwächen: Yaralia ist zwar sehr gutmütig, aber geduldig keineswegs! Sie hat keinen Respekt vor Männern, Ordensmeistern etc. Sie flippt immer sehr schnell aus, wenn es in der Küche nicht so klappt, wie sie will. Sie verteidigt ihren Glauben bis aufs Blut, was sie oft sehr wütend macht.

Vorgeschichte: Yaralia wird an einem eisigen Februartag, in einem kleinen Holzhaus, auf der Insel "Skye" geboren. Ihre Eltern sind Kelten, durch und durch. Das ist auch der Grund, warum sie soweit ab vom Schuss leben mussten. Die Kirche verfolgte die Leute, die den alten Glauben teilten, gnadenlos und ließ sie hinrichten. Nicht so Yaras Eltern. Sie konnten sich gut verbergen und brachten ihr und ihrem kleinen Bruder Corasi alles bei, was sie wissen mussten. Von der keltischen Geschichte, über Heilkunst bis hin zu den ersten Kampfübungen. Im Alter von 13 Jahren passiert Yaralia etwas merkwürdiges. Ihre Eltern verschwinden spurlos. Nach Tagen des Wartens werden ihre Leichen von den Bewohnern des nächsten Dorfes gefunden, sie waren schrecklich zugerichtet. Yara und Corasi zieht es fort aus Schottland, mit ein paar wenigen Sachen gelangen sie schließlich nach Wales. Auf die Insel Mona oder Anglesey. In der antiken, römischen Siedlung "Din Lligwyr" treffen sie auf ihren Master Sesh, der die beiden aufnimmt und sowas wie ein Ziehvater wird. Er bringt ihre Heilausbildung zu Ende, unterrichtet sie in den gängigsten Sprachen und lehrt sie die alten Gebräuche der Kelten. Bei einem Überfall von christlichen Missionaren verschwindet Corasi spurlos und taucht seit dem nie wieder auf. Vollkommen von den Füßen gerissen, bricht Yaralia auf. Zu diesem Zeitpunkt ist sie 23 Jahre alt. Ihre Reise geht zunächst nach London, wo sie aber wieder in Konflikt mit der Kirche kommt. Kreuzritter nehmen die begabte Heilerin, trotz ihres alten Glaubens mit auf Reisen. Ihre Begleiter hüten das Geheimnis um die keltische Religion, wie einen Schatz. Und so gelangt Yaralia vorerst nach Akkon. Doch ein Konflikt mit den Tempelrittern, bewegt sie dazu, ihre neue Heimat zu verlassen und gen Jerusalem aufzubrechen. Sie fühlt sich dieser Stadt auf merkwürdige Weise verbunden, da sie glaubt, dass sie genauso zerrissen ist, wie ihre eigene Seele. Mit dem Gold, was sie seit dem Tod ihrer Eltern hortete, baute sich Yara im Nobelviertel der Stadt eine Art Gasthaus. Sie bietet hier jedem Unterschlupf, der welchen benötigt. Im Laufe letzten sieben Jahre baute sich die Keltin ein großes Netz an Informanten und Verbündeten in der Stadt auf. Dennoch pflegt sie die besten Kontakte zu den Mitgliedern der lokalen Diebesgilde. Sie gewährt den Angehörigen gerne Unterschlupf, ohne Geld dafür zu verlangen.
Religion: keltischer Naturglaube, Jüngerin der Nemain (keltische Mond- und Kriegsgöttin)
Orden/Bruderschaft: - (pflegt Kontakte zur Gilde der Diebe)

Spieler: Jule
Wer ist auf eurem Avatar zu sehen?
Zweitcharakter?
Darf mein Steckbrief, Set (Avatar & Signatur) nach Verlassen des Boards weitergegeben werden? Bitte nicht, da Yaralia von einer Figur, aus einer meiner Geschichten kommt.
Regeln gelesen? Jap, wie vorher auch schon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yaralia Coligny



Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 11.01.10

BeitragThema: Yaralia Coligny   Sa Jan 16, 2010 6:27 am

Charakterverbindungen von Yaralia

Mutter: Nera Coligny (verstorben)
Vater: Llyod Coligny (verstorben)
Geschwister: Corasi Coligny (verschollen)

Bekannte: Shirin Bint Ibrahim, Asra Bint Nael Ibn Kaan, Farid Ibn Abihi
Freunde: Fadilah bint Amirah, Ataric Jelinen
Beste Freunde: Ihr Pferd Sheyran,

Leichte Feindschaft: Templer (Sind eher ein Ärgerniss)
Schwere Feindschaft:
Todfeind:

Verliebt/Heimlich verliebt:
Beziehung:
Ex-Beziehung: Bricriu mac Datho (Seit der Flucht aus Wales nie wieder gesehn)

Ehemann/Ehefrau:
Verlobter/Verlobte:

Gesehen:
Gehört: Yasir
Unbekannt:

*Edit* Fadilah als Freundin eingetragen Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Yaralia Coligny
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Das Volk :: Einwohner :: Der dritte Kreuzzug :: Inaktive Charaktere-
Gehe zu: